Das WER Das WANN & WO Das WIE Das RUNDE Das NICHTS Der SPASS Das KONKRETE
 

Das NICHTS

Rote Nasen haben ein ungebrochenes Verhältnis zu ihrer Existenz. Sie sind sich wohl bewusst, dass der Inhalt eines von unserem Denkapparat vorgegaukelten Seins auch das unbeschwerte "Nichts" sein könnte. Im Klarext: Unser sorgenerfülltes Sein könnte sich auch als reine Fantasie des universellen Geistes erweisen. Oder wie unsere Freunde von Monthy Python meinen: "Always look on the bright side of life..........."

Für uns Rote Nasen herrscht das "Nichts" während 364, in einem Schaltjahr auch schon mal 365 schwer zu ertragende Alltage im Jahr. Einen Tag im Jahr reservieren wir uns für die kompromisslose Flucht aus dem Alltag. Dieser eine Tag, der Zürcher Fasnachtssamstag, ist für uns, um mit dem Dadaisten Hugo Ball zu reden, eine Narrenspiel aus dem NIICHT, in das alle höheren Fragen verwickelt sind. Manche Leute nennen das Fasnacht, andere Party, wieder andere eben den Abschied vom Alltag. Für uns symbolisiert der Begriff "Rote Nase" dieses Gefühl, dessen NICHTS ausschliesslich in der glücklichen Seele nachwirkende schöne Bilder hinterlässt.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen...... umso mehr zu tun und zu erleben.

Noch eine Buchempfehlung: Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
Richard David Precht